Qalhat – Mausoleum von Bibi Maryam

Home > A’Sharqiyah > Qalhat – Mausoleum von Bibi Maryam

Erkunden Sie die Ruinen

Qalhat war einst die erste Hauptstadt Omans und lässt sich bis in die Bronzezeit zurückverfolgen. Die Portugiesen hielten die Stadt bis zu ihrer Vertreibung im späten 16. Jahrhundert besetzt. Seit dieser Zeit ist die Siedlung dem langsamen Verfall preisgegeben. Nur das Mausoleum von Bibi Maryam zeugt noch von der früheren Bedeutsamkeit Qalhats.

Qalhat war einst ein leuchtendes Juwel entlang der omanischen Küste. Die Handelsroute über den Indischen Ozean führte viele Menschen durch die antike Stadt, die der italienische Entdecker Marco Polo als eine Stadt mit „feinen Basaren und einer der schönsten Moscheen“ beschrieb.

Heute zeugt nur noch ein einziges Mausoleum von der einstigen Pracht der Stadt. Manche sagen, das einsame Grabmal wurde von Baha al-Din Ayaz, dem König des Hormuz-Reiches, für seine Frau Bibi Maryam errichtet. Andere wiederum behaupten, dass sie es war, die es für ihn gebaut hat.