7-tägige Kulturreise

Home > Reiseplaner > 7-tägige Kulturreise

7-tägige Kulturreise

Wenn Sie etwas mehr Zeit haben, warum fahren Sie nicht in den äußersten Süden Omans und erkunden Salalah – das einzige tropische Reiseziel am Golf.

Salalah Rotana Resort Salalah Dhofar Poolside View

Tag 1 – 2

Salalah

Dhofar ist berühmt für Weihrauch. Der Handel mit diesem kostbaren Gut brachte dieser Region Omans eine jahrhundertelange Blütezeit. Noch heute ist Weihrauch tief in der Kultur und den Traditionen der Gegend verwurzelt. Eine ausführliche Präsentation der Geschichte des Weihrauchhandels in Dhofar finden Sie im Land des Weihrauchs Museum, nur eine kurze Autofahrt vom internationalen Flughafen Salalah entfernt. Der archäologische Park Al Baleed liegt gleich nebenan. Insgesamt gibt es vier Stätten, die zum UNESCO-Weltkulturerbe „Land des Weihrauchs“ gehören – die Weihrauchbäume von Wadi Dawkah, die Überreste der Karawanenoase von Shisr/Ubar und die alten Häfen von Khawr Ruri und Al Baleed. Der Al Husn und der Al-Hafah-Souq sind seit ihrer Erbauung fast unverändert geblieben und sind der perfekte Ort, um authentischen omanischen Weihrauch zu kaufen. Es gibt auch eine Reihe von Gräbern und Ruinen in unmittelbarer Nähe der Stadt, die besichtigt werden können, bevor Sie nach Muscat zurückkehren.

muscat alternative

Tag 3

Muscat

Die Hauptstadt Omans ist perfekt geeignet, um die alte und die neue omanische Kultur zu erleben. Old Muscat hat viel zu sehen, vom Al Alam-Palast und alten Festungen bis hin zu mehreren Museen in der Gegend. Die nahe gelegene Muttrah Corniche ist ein großartiger Ort für einen Besuch, vor allem nach Sonnenuntergang, um die wunderbare Aussicht auf das Wasser zu genießen und im Muttrah Souq einzukaufen. Ein Konzert im Royal Opera House Muscat ist immer eine besondere Gelegenheit, bei dem Künstler aus der ganzen Welt und der Region alles von der Oper bis zur Weltmusik aufführen.

NAKHL

Tag 4

Nakhl & Al Rustaq

Die Region Al Batinah hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten. Hier einige Highlights für einen Tagesausflug. Auf einem großen Felsen thront die Festung von Nakhal, die auf den Resten einer vorislamischen Anlage im 19. Jahrhundert errichtet wurde. Die heißen Quellen von Ain Thowarah sind nur eine kurze Fahrt durch die wunderschönen Dattelplantagen von Nakhal entfernt. Auf halbem Weg zwischen Nakhal und Al Rustaq befindet sich die Abzweigung nach Wadi Mistal und Wakan Village. Auch wenn es nichts für schwache Nerven ist, lohnt sich ein Zwischenstopp in diesem Bergdorf auf jeden Fall. Al Rustaq war einst die Hauptstadt von Omans und ein wichtiger Handelsknotenpunkt zwischen dem Landesinneren und der Küste. Seine Festung ist eine der größten im Sultanat. Der alte Souq gegenüber dem Fort und die heißen Quellen von Ain Al Kasfa sind ebenfalls einen Besuch wert.

nizwa

Tag 5

Nizwa

Das Landesinnere des Sultanat Omans wartet. Die historische Stadt Nizwa ist umgeben von Dattelplantagen und Bergen und Ausgangspunkt für die heutigen kulturellen Abenteuer. Wie Muscat besitzt Nizwa einen weitläufigen Souq – bestehend aus einem alten und einem neuen Teil. Ganz in der Nähe befindet sich eine der berühmtesten Festungen Omans, das Nizwa Fort. Beide sind einen Besuch wert, besonders am Freitag, wenn der wöchentliche Viehmarkt stattfindet. Am Fuße des Al Hadjar-Gebirges gelegen, bezaubert Al Hamra durch zahlreiche Lehmziegelgebäude, die das alte Zentrum bilden. Die Siedlung lässt sich am besten zu Fuß erkunden, unter anderem mit Bait Al Safah – einem Museum, in dem Einheimische den Besuchern aus erster Hand den häuslichen Alltag in einem traditionellen omanischen Haus zeigen. Misfat Al Abreyeen, ein atemberaubendes Bergdorf, liegt nur 8 km von hier entfernt. Der Jebel Shams, Omans höchste Berge, erwartet Sie mit seinem eigenen „Grand Canyon“ und Aussichten, die jedes Foto zu einem Meisterwerk machen. Ein 4WD-Fahrzeug ist hier erforderlich.

BAHLA

Tag 6

Bahla nach Old Minzafah

Die Festung von Bahla gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist das größte Fort in Oman – von dort führt der Weg weiter nach Ibra.
Die Festung Bahla, wurde seit 1987 nach alten Methoden restauriert und ist heute für die Öffentlichkeit zugänglich, sie befindet sich genau gegenüber dem Bahla Souq. Die Festung Jabreen wurde im 17. Jahrhundert erbaut und bietet einen Panoramablick auf die umliegenden Dattelplantagen. Die über drei Stockwerke hohe Festung Jabreen war eine Privatresidenz. Ihre aufwendigen Decken und ihr durchdachter Grundriss sind bis heute eine Sehenswürdigkeit. Der alte Teil von Ibra, der als Al Minzafah bekannt ist, erfreute sich einst großen Wohlstands, Kaufleute erbauten große Häuser aus dem durch Handel erwirtschafteten Geld. Heute liegt die Altstadt von Ibra hauptsächlich in Ruinen, aber die umliegenden Wachtürme und alten Gebäude zeugen von ihrer einstigen Bedeutung. In Ibra gibt es auch einen Souq, der am Mittwoch nur für Frauen zugänglich ist.

SUR RAS JINZ

Tag 7

Von Sur nach Muscat

Diese Küstenstraße hat atemberaubende Aussichten und bietet viele interessante Stopps, um den Tag auszufüllen.