Burg Al Hazm

Home > Al Batinah > Burg Al Hazm

Erkunden Sie die Burg

Die nur 17 Kilometer von Al Rustaq entfernte Burg Al Hazm war ursprünglich als Residenz für einen lokalen Imam gebaut worden. Die Anlage wurde kürzlich restauriert und Besucher können aufwändige Türschnitzereien, geheime Gänge und das intakte Wassersystem erkunden.

Die Burg Al Hazm ist eine der prächtigsten Burgen im Sultanat Oman. Sie wurde 1708 gegen Ende der Herrschaft des Stammes der Al Yarubi über Oman erbaut, als sie Al Rustaq zur damaligen Hauptstadt machten. Sie befindet sich in der Nähe von Al Rustaq im Gouvernement Al Batinah, etwa 160 km von Maskat entfernt. Der Bauherr war Imam Sultan bin Saif al Yarubi. Die Burg Al Hazm ist ein befestigtes Bauwerk und gleichzeitig ein Palast, in dem der Imam lebte. Es ist erwähnenswert, dass die Burg Al Hazm zusammen mit der Festung Al Rustaq auf der Liste der UNESCO-Welterbestätten steht.

Obwohl die Burg hauptsächlich zu Verteidigungs- und Sicherheitszwecken entworfen wurde, weist sie feine künstlerische architektonische Elemente auf. Die Burg wurde kürzlich renoviert und ist mit digitalen Führern und einer detaillierten Beschreibung der Ausstellung ausgestattet. Sie hat eine quadratische Form mit zwei Türmen, die sich an der Nord- und Südseite befinden. Das wichtigste Merkmal des Hauptgebäudes ist seine aufwendige indische Holztür. Die Burg verfügt auch über ein Gefängnis, eine Moschee und ein Klassenzimmer für religiöse Studien.

Unter der Burg verläuft ein Falaj, der viele Dattelbäume und landwirtschaftliche Flächen in der Umgebung mit lebenswichtigem Wasser versorgt. Die Burg beherbergt das Grab des Erbauers Imam Sultan bin Saif bin Sultan al Yarubi, der 1718 starb, und das seines Sohnes Saif bin Sultan bin Saif Al Yarubi, der 1742 starb. Die Burg zeigt einige einzigartige Stiche und architektonische Entwürfe, die in anderen Burgen nicht zu sehen sind. Die Burg von Al Hazm ist ein Symbol der stolzen Geschichte des Sultanat Omans und seines kulturellen Erbes.