Tauchen in Salalah

Home > Dhofar > Tauchen in Salalah

Spektakuläre Taucherfahrung

Salalah ist ein guter Ausgangspunkt für Tauch- und Schnorchelausflüge, die bei lokalen Anbietern gebucht werden können.

Per Geländewagen oder Schnellboot sind die flachen Tauchplätze erreichbar, die zwischen Salalah und Mirbat entlang einer 40 km langen Küstenstrecke zu finden sind. Die Meeresfauna und -flora ist eher typisch für den Indopazifik. Sie bietet eine Vielfalt an Makroorganismen, Hirn- und Tischkorallen sowie Schwarmfische, die mehr mit ihren weiter südlich vorkommenden Nachbarn gemeinsam haben als denen im Arabische Meer. Das Wasser ist blauer gefärbt und die Sichtweite ist im Allgemeinen besser als an den Tauchplätzen rund um die Regionen Muscat und Musandam.

Aufgrund der vorherrschenden lokalen Bedingungen sind diese Tauchplätze nur saisonal von Oktober bis Mai für Taucher geöffnet. Es bleibt ein wunderschönes Gebiet, das man auch außerhalb dieser Zeit besuchen kann, aber es ist nicht garantiert, dass man jeden Tag tauchen kann, obwohl die Tauchzentren in Betrieb bleiben. Ab Mai verursacht der saisonale Monsun ein Phänomen namens „Khareef”. Feuchtigkeitsreiche Winde bringen Nebel und Nieselregen, die die wunderschön kargen Wüstenplateaus und Schluchten in saftiges Grün tauchen.